se non visualizzi correttamente questa email clicca qui

Newsletter
lunedì 7 novembre 2016



Ci fa piacere segnalare un bando rivolto ai traduttori dal tedesco con scadenza il 20 novembre: la Robert Bosch Stiftung in collaborazione con il Literarisches Colloquium Berlin organizza un seminario internazionale che si terrà dal 19 al 26 marzo 2017 a Berlino e Lipsia:

"Die Robert Bosch Stiftung und das Literarische Colloquium Berlin laden seit 2004 zu Internationalen Workshops oder großen Treffen der Übersetzer deutschsprachiger Literatur ein. Durch die Kooperation mit dem Goethe-Institut, der S. Fischer Stiftung, Traduki und der Stiftung Pro Helvetia wird im März 2017 ein Treffen mit bis zu 30 Teilnehmern aus aller Welt möglich. Die Teilnehmer erhalten im Rahmen eines einwöchigen Seminars die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen der deutschen Gegenwartsliteratur kennenzulernen und sich durch die persönlichen Kontakte zu Autoren, Verlegern und Kritikern, aber auch zu Kollegen in anderen Ländern in ein wachsendes Netzwerk einzubringen. Das Internationale Übersetzertreffen hat zwei Schwerpunkte: zum einen die Arbeit in einer Seminarphase im LCB; zum anderen den Besuch der Leipziger Buchmesse. Die Zielgruppe des Internationalen Übersetzertreffens sind professionell arbeitende Literaturübersetzer, die deutschsprachige Literatur in ihre jeweilige Muttersprache übertragen. Die Teilnehmer erhalten Reisekostenerstattung und bei Bedarf Hotelunterkunft in Berlin und Leipzig. Der ausgefüllte Bewerbungsbogen muss bis zum 20. November 2016 per E-Mail hier (becker@lcb.de) eingehen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Bewerbungsbogen ist unter www.lcb.de/internationales-uebersetzertreffen abrufbar."

 

Segnaliamo inoltre due appuntamenti in occasione di Bookcity Milano 2016.

L'Università Cattolica del Sacro Cuore di Milano organizza nel pomeriggio del 18 novembre 2016 un convegno alunni del DAAD con l'autrice tedesca Olga Grjasnowa. In collaborazione con il Goethe-Institut Mailand la sera del 18 novembre 2016 l'autrice incontrerà il pubblico. Sul sito del Goethe Institut il programma.

Sabato 19 novembre alle 16:30 si terrà invece l'incontro "La nostra scuola genera libri", organizzato dalla Civica Scuola Interpreti e Traduttori Altiero Spinelli, che si svolgerà come un vero e proprio laboratorio e avrà l’obbiettivo di far entrare i partecipanti nell’officina della traduzione.

 
Clemens Meyer a Roma

Clemens Meyer sarà a Roma per presentare il suo romanzo ERAVAMO DEI GRANDISSIMI (Keller editore, titolo originale "Als wir träumten"), uno dei romanzi più importanti sulla "generazione 1989". L'incontro si terrà il 18 novembre alle 18:30 presso il Goethe Institut di Roma; l'autore dialogherà con la traduttrice Roberta Gado. Qui maggiori informazioni.  

Berla & Griffini Rights Agency Srl
via Stampa, 4 - 20123 Milano (Italy) tel: +39.02.80504179 - fax: +39.02.89010646

per non ricevere piĆ¹ questa newsletter scrivi a info@bgagency.it